Der Industrieverband Hartschaum e. V. (IVH) ist der Dachverband der führenden Hersteller von Dämmstoffprodukten aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS)/Styropor. Seine Mitglieder sind die maßgeblichen Hersteller von EPS-Hartschaum als Dämmstoff für die Wärmedämmung und den Schallschutz. Weiter zählen der europäische Rohstoffherstellerverband sowie Maschinenhersteller als Gastmitglieder zum IVH.

Der IVH versteht sich als Kompetenzzentrum seiner Mitglieder für EPS-Dämmstoffe in seinen verschiedenen Anwendungsgebieten. Im Sinne seiner Mitgliedsunternehmen engagiert sich der Verband für den sicheren, ökologischen und effizienten Einsatz von EPS als Dämmstoff, um die Energieeffizienz- und CO₂-Einsparziele bei Gebäuden erreichbar zu machen.

Der IVH führt dazu eine effiziente Interessenvertretung gegenüber der (Fach)Öffentlichkeit, der Politik, sowie den Behörden und Institutionen auf deutscher und europäischer Ebene. Er ist die bündelnde Kraft, wo immer es beispielsweise um Normen, Standards sowie Zulassungen geht. Die vom IVH eingerichtete Zertifizierungsstelle ist für seine Mitglieder eine gemeinsame Basis zur Herstellung von EPS-Produkten mit hoher Qualität. Zusätzlich zur bewährten nachhaltigen Entsorgung von EPS-Dämmprodukten setzt sich der IVH für neue Recycling-Ansätze mit ökologischen Vorteilen ein. Der IVH wurde im November 1973 in Frankfurt gegründet. Der Sitz der Geschäftsstelle ist in Berlin.

Weitere Informationen unter: ivh.de

Industrieverband Hartschaum e. V.