Mit dem „Green Deal“ soll das EU-Klimaschutzziel auf mindestens 55 % CO2-Einsparung bis zum Jahr 2030 gegenüber dem Jahr 1990 angehoben werden. Der Gebäudesektor soll maßgeblich dazu beitragen und seinen CO2-Ausstoß überproportional mindern. Erreicht werden soll dies mithilfe der Initiative für eine „Renovierungswelle“, die eine Verdoppelung der Sanierungsgeschwindigkeit in der EU bis 2030 zum Ziel hat.

  • Setzt die EU-Kommission mit der „Renovierungswelle“ die richtigen
    Impulse?
  • Was sind die Anforderungen, damit die Renovierungswelle einen
    größtmöglichen Beitrag zu mehr Klimaschutz und zu wirtschaftlicher
    Erholung zugleich leistet?
  • Welche weiteren Weichstellungen müssen in den nächsten Jahren
    folgen?

In einer hochrangigen Roundtable Diskussion wollen wir mit Vertretern des EU-Parlaments, der EU-Kommission, der Ratspräsidentschaft und der Industrie einen Austausch darüber führen.

Es werden das Wort ergreifen

  • Christine Hammann, Bundesministerium des Innern, für Bau und
    Heimat
  • Holger Lösch, Bundesverband der Deutschen Industrie
  • Hans van Steen, Europäische Kommission
  • Pernille Weiss, Mitglied des Europäischen Parlaments

Die Veranstaltung findet ausschließlich in englischer Sprache statt, es wird kein Simultandolmetschen in deutscher Sprache geben.

Melden Sie sich hier für die Veranstaltung an.