Die Bundesregierung hat Ende September das „Klimaschutzprogramm 2030“ mit zusätzlichen Maßnahmen im Gebäudesektor zum Erreichen der Klimaziele 2030 vorgelegt. Dies muss Auslöser einer Sanierungswelle werden, um die verbindlichen EU-Einsparziele im Jahr 2030 auch wirklich erreichen zu können.

  • Hat die Bundesregierung die richtigen Impulse im Gebäudesektor gesetzt?
  • Sind die Maßnahmen überzeugend ausgestaltet?
  • Wie kann die Unterstützung der Bundesländer gewonnen werden?

Diese und weitere Fragen möchten wir auf der BDI-Diskussionsveranstaltung mit hochrangigen Vertretern der Politik aus Bund und Ländern sowie der Industrie diskutieren.

Es werden u. a. das Wort ergreifen:

  • Thomas Bareiß (CDU, Bundeswirtschaftsministerium)
  • Uwe Großmann (Siemens)
  • Oliver Krischer (Bündnis‘90/Die Grünen)
  • Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD, Bundesumweltministerium)
  • Frank Sitta (FDP)
  • Franz Untersteller (Bündnis‘90/Die Grünen, Landesregierung Baden-Württemberg)
  • Dr. Frank Voßloh (Viessmann Deutschland GmbH)
  • Dr. Anja Weisgerber (CSU)

Anmeldung hier