Deutschland muss, nachdem die EU ihre Klimaschutzziel 2030 angehoben hat, seine Klimaschutzziele für 2030 ebenfalls anpassen – im Gebäudesektor wird folglich ein noch ambitionierteres Klimaschutzziel als bisher erreicht werden müssen. Die Digitalisierung und Automatisierung von Gebäuden kann bedeutende CO2-Einsparbeiträge erbringen – zugleich gibt es hier großen Nachholbedarf.

  • Wieviel CO2 kann durch Digitalisierung und Automatisierung von Gebäuden eingespart werden – und wie können die Potenziale gehoben werden?
  • Wie kann die Digitalisierung von Gebäuden zu effizienter Sektorkopplung beitragen?
  • Welche Weichenstellungen sind von der Politik gefordert?

In einer Round-Table-Diskussion wollen wir mit hochrangigen Vertretern der Politik und der Industrie einen Austausch darüber führen.

Es werden das Wort ergreifen:

  • Jan Brockmann, Bosch Thermotechnik
  • Timon Gremmels, SPD
  • Uwe Großmann, MeteoViva/BDI-Initiative Energieeffiziente Gebäude
  • Maria Hill, ECE Projektmanagement/ZIA
  • Michael Kießling, MdB, CDU/CSU
  • Dr. Ingrid Nestle, MdB, Bündnis 90/Die Grünen

Das Programm und die Möglichkeit der Registrierung finden Sie nachfolgend.

programm-bdi-round-table-digitalisierung-und-automatisierung-von-gebaeuden

Registrierung hier