Wirtschaftsverbände plädieren für steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung
© smuki

Wirtschaftsverbände plädieren für steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung

Damit Deutschland seine ambitionierten Klimaziele erreichen kann, müssen endlich die großen CO2- und Energieeinsparpotenziale bei Gebäuden mobilisiert werden. Insbesondere bei den rund 16 Mio. selbstgenutzten Ein- und Zwei-Familienhäusern muss das Sanierungstempo deutlich gesteigert werden. Für eine Sanierungsoffensive bei selbstgenutzten Ein- und Zwei-Familienhäusern und Wohnungen wird eine steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung benötigt. Konkret sollten Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur CO2-Einsparung steuerlich abzugsfähig gemacht werden. BDI, bdew, dena, DGB und ZDH machen dafür einen konkreten Modellvorschlag.